Lehrer

Kathlen Herrmann

So bin ich zum Yoga gekommen:

Vor fast zwanzig Jahren, während ich in einer kleinen Stadt in der Schweiz als Architektin arbeitete, nahm mich eine Freundin mit in eine Sivananda Yogastunde. Ich hatte vorher lange Karate geübt und war verblüfft, mit wie wenig Anstrengung man sich so ruhig und klar fühlen kann.

Als ich Jahre später Anusara Yoga kennenlernte, war ich fasziniert von der Tiefe und Komplexität dieses energetischen Yogastils und den Wirkungen der präzisen Ausrichtung.

Warum ich Yoga unterrichte:

Weil ich die vielen bereichernden Erfahrungen, die mir Yoga geschenkt hat, gerne weitergeben und teilen möchte. Weil mich das Unterrichten immer wieder neu herausfordert und eine fortwährende Einladung für Entwicklung und Wachstum ist.

Und weil es eine große Freude ist, teilhaben zu dürfen an der Stille, an der Energie und der Entwicklung, die bei den Yoga-Schülerinnen und Schülern durch das Yoga praktizieren entsteht.

Was mir in meinen Stunden wichtig ist:

Seit fast 10 Jahren unterrichte ich Yoga und würde meinen Stil als eher unprätentiös und natürlich beschreiben. Mir ist es ein Anliegen, auch komplexe Sachverhalte auf einfache Art zu vermitteln, so dass Yogaschülerinnen und Schüler etwas in ihren Alltag mitnehmen und nach und nach eine eigene Praxis entwickeln können.

Wenn ich als Asana reinkarniert werden würde, wäre ich…

Reinkarniert…keine Ahnung. Aber wenn die Frage ist, welches Asana eine besondere Bedeutung für mich hat, dann wähle ich Bhujangasana – die Kobra. Die Kobra steht für mich für Transformation und Neubeginn. In regelmäßigen Abständen lassen Schlangen ihre alte Schuppenhaut einfach zurück um mit ihrer neuen Haut weiter durchs Leben zu gehen (vielmehr, zu kriechen). Dabei nutzen sie den Widerstand von Erde, Steinen, usw um die alte Haut zu lösen. Und es ist auch der Widerstand der Erde, der es ihnen ermöglicht, sich gegen die Schwerkraft, stark und kraftvoll aufzurichten. Loslassen, Arbeiten mit Widerständen, Aufrichtung, Transformation…da ist viel Yoga drin, finde ich.

Prägende Stationen meiner Ausbildung:

  • 2006 – 2011 Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU bei Anna Trökes
  • seit 2010 Unterrichtsstunden bei Lalla und Vilas
  • 2011 – 2016 Workshops und Weiterbildung bei Doris Echlin, Mark Whitwell, Julie Blumenthal
  • 2017 – 2018 200h Ausbildung zur Yogalehrerin Anusara Elements bei Lalla und Vilas