Katja-Stillmark parapara Studio Potsdam

Katja Stillmark

So bin ich zum Yoga gekommen:

2002 bin ich endlich meiner Neugier gefolgt und habe meinen ersten Yoga-Kurs besucht. Von da an haben mich die Impulse, die Kraft, die Abwechslung, die Inspiration und die Orientierung, die Yoga während der Praxis gibt, in seinen Bann gezogen und meinen Alltag reicher gemacht.

Warum ich Yoga unterrichte:

Yoga ist ein Geschenk für jeden.

Was mir in meinen Stunden wichtig ist:

Eine offene Atmosphäre, die Konzentration auf die Asanas ermöglicht und Raum lässt für individuelle Bedürfnisse.

Wenn ich als Asana reinkarniert werden würde, wäre ich…

Matsyendrasana mit seinen verschiedenen Varianten. Eine Asana, die im Anschluss an die Praxis eine vertiefende Wirkung auf Körper und Geist hat. Ich praktiziere diese komplexe Asana gerne, weil die Wirbelsäule mit einem sanften Twist in ihre Aufrichtung kommt. Der Brustkorb weitet sich, der Atem kann fließen und der Geist wird freier.

Prägende Stationen meiner Ausbildung:

  • 2019 Unterricht im Anusara® Yoga im parApara Yogastudio
  • 2019 Unterricht im Himalaya Yoga Zentrum
  • 2019 30-Stunden Meditations-Modul mit Andrea Boni, bei Christina Lobe
  • 2018 – 2019 200-Stunden Ausbildung zur „Yogalehrerin Anusara® Elements“ in der parApara Yoga-Akademie bei Lalla und Vilas
  • 2002 – 2018 Yogapraxis, klassisches Hatha Yoga nach Iyengar bei Yogawege Potsdam